Social

  • Facebook Social Icon

UMSETZUNG & DESIGN iptexte

© 2018 by Irmgard Baumgartner

Kontakt mobile Tierarztpraxis Tel. 0821/4867107

Heilung: Kater „Paul“ mit akuter Niereninsuffizienz

 

Diese Krankengeschichte hat mich persönlich sehr berührt. Sie handelt von „Paul“, einem 2- jährigen Kater, der wegen eines akuten Nierenversagens eingeschläfert werden sollte.

 

Paul lebt zusammen mit zwei anderen Katzen bei „Leonie“ und „Rebecca“. Die beiden Frauen führen eine langjährige Partnerschaft. Kurz bevor Paul so schwer krank geworden ist, hat Rebecca, die  eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzt, ihren Job gekündigt. Im Anschluss daran hat sie für längere Zeit ihre Familie im Ausland besucht. Mit diesem Auslandsaufenthalt hat sich Rebecca einen lang ersehnten Herzenswunsch erfüllt, denn sie leidet sehr stark unter der Trennung von ihrer Ursprungsfamilie.  Die junge Frau kann sich ihren Trennungsschmerz wegen ihrer Partnerschaft hier in Deutschland jedoch nur sehr schwer eingestehen. Leonie, ihre Partnerin, jedoch nimmt diesen Schmerz bereits seit geraumer Zeit sehr deutlich wahr. Sie spürt, dass die Sehnsucht von Rebecca nach ihrer Familie sogar so groß und existentiell ist, dass sie ihre Partnerschaft zunehmend gefährdet. Falls Rebecca sich entscheiden würde, in ihre Heimat zurückzukehren, dann stünde eine Trennung der beiden Frauen bevor, denn Leonie möchte und könnte aus beruflichen Gründen nicht im Ausland leben. In unserem Gespräch hat sich gezeigt, dass die Liebe zwischen den beiden Frauen so groß ist, dass Leonie ihre Partnerin gehen lassen würde.

 

Diese starken Gefühle und Befürchtungen wurden zum Zeitpunkt der Erkrankung von Paul von beiden Partnerinnen verdrängt und nicht aufgearbeitet.

 

Die Nieren repräsentieren als paarige, sich ineinander schmiegende Organe aus psychosomatischer Sicht den Partnerschaftsbereich. Nierenfunktionsstörungen spiegeln somit gerne Schwierigkeiten in der Partnerschaft.  Dabei  handelt es sich in der Regel um schwer lösbare Konflikte, die den Partnern im wahrsten Sinne des Wortes „an die Nieren gehen“.

 

Paul hat die verdrängten Emotionen und Ängste seiner zu ihm gehörenden Menschen aufgegriffen und in einem - im psychosomatischen Sinne - adäquaten Krankheitssymptom zum Ausdruck gebracht. Für mich hat die Krankengeschichte von Paul erneut bestätigt, dass die Krankheitsbilder unserer Haustiere einen direkten Rückschluss auf die verdrängten Schattenthemen der Tierhalter erlauben.

 

Die Bereitwilligkeit der beiden Frauen, ihrer Wahrheit in die Augen zu schauen, hat, zusammen mit der homöopathischen Behandlung, Paul das Leben gerettet. Der äußerst liebenswürdige Kater ist wieder ganz gesund geworden.

Please reload

+++ AKTUELLES +++

Buchveröffentlichung: Wir sind eins - Über den Wahnsinn der Mensch-Nutztier-Beziehung

24 Jun 2017

1/1
Please reload

Neueste Beiträge
Please reload

Stichwortsuche
Please reload

Follow!
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon